Tagesschule Schliern, eine Momentaufnahme

...Türe auf und hereinspaziert: es werden Bretter zersägt und Nägel eingeschlagen, ein paar Kinder basteln mit Heissleim wilde Gebilde oder kleben ein paar Pailletten auf ein Blatt (weil es mit Heissleim einfach meh fägt), alles erdenkliche Material wird verwertet, an der Malwand entstehen mit grossen Bewegungen bunte Kreationen, einige Kinder sind vom Fingerlisme-Fieber gepackt und bewegen sich mit zwei Wollknäuel im Schlepptau durch die Räume, ein feines Netz hinter sich spannend, der Duft von selber gebackenem Brot zieht durch die Luft die Kinderpost hat geöffnet und wird von verkleideten KundInnen benützt, Jodok – der Tagesschul(plüsch)hund – überwacht die Szenerie, auf einem Teller liegen vereinzelte Apfel- und Gurkenscheiben, Überreste unseres gesunden Zvieris, in der Legoecke kämpfen zwei intergallaktische Helden miteinander, ansonsten auch immer mal wieder zwei menschliche VertreterInnen, unter dem gelben Baldachin reist ein Kind in die Weiten eines Buches, von draussen fliegt ein Softball an die Scheibe, im Aufgabenzimmer brüten noch zwei über den Geheimnissen von Wort und Schrift... Die Erwachsenen überblicken und koordinieren das Ganze, unterstützen, schlichten, kleben Pflaster, loben, setzen Grenzen, helfen der Inspiration wie auch der Aufräummoral auf die Sprünge, spielen, erklären, telefonieren, planen, staunen... Voll das Leben: bunt und voller Überraschungen!

 

Und am Mittwochnachmittag sind wir eine Wald-, Bastel- und Ausflugstagesschule; unterwegs unter Bäumen und über Wurzeln, mit Feuer, Ascheverschmierten Nasen und Versteckis.

 

 

So gestaltet sich unsere Tagesschule, die mit Saft und Kraft unterwegs ist und wächst.

 

Unsere Öffnungszeiten sind von 7.00 bis 8.15 Uhr und von 12.00 bis 18.00 Uhr (Montag bis Freitag).

 

Das Tagesschul-Team

 

 

 

Das Staunen ist eine Sehnsucht nach Wissen.

 

Thomas von Aquin